Die Arbeitsgemeinschaft für Angewandte Geschichte/Public History im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. wurde im Rahmen des 49. Historikertages 2012 in Mainz eingerichtet. Die Idee geht bereits zurück auf das Gründungstreffen zu einem „Verband für Angewandte Geschichte“ am 9. Dezember 2011 in Berlin.

Die Arbeitsgemeinschaft bietet eine offene Plattform für den Austausch zwischen den in Wissenschaft und Praxis tätigen Historikerinnen und Historikern auf dem Gebiet der Angewandten Geschichte/Public History. Dazu zählen auch daran interessierte Studierende und Young Professionals. Ziel der AG ist es, die Angewandte Geschichte als eigenständige Form der Geschichtskultur in der Fachwelt und der Öffentlichkeit zu etablieren.

Zu diesem Zweck wird sie die fachliche Kommunikation intensivieren. Hierfür wird sie gemeinsame Workshops und Tagungen veranstalten sowie die Diskussion und Vertretung spezieller Interessen fördern.

Informationen über die Arbeit der AG werden im Newsletter des VHD und im Internet veröffentlicht.

Der AG steht ein Komitee vor, das die nächsten Konferenzen und Workshops vorbereiten und über die Arbeit der AG informieren wird.

Spendenkonto

Inzwischen wurde ein Spenden-Konto zur Deckung der Kosten für die Organisation von Workshops und Tagungen eingerichtet. Wir rufen alle AG Mitglieder dazu auf, unsere Arbeit mit einer kleinen Spende zu unterstützen!

Spendenkonto bei der Deutschen Bank:

IBAN: DE53500700240324115503

BIC/SWIFT: DEUTDEDBFRA

 

Komitee-Mitglieder sind:

Dr. Irmgard Zündorf (Vorsitzende)

Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

 

Frank Drauschke M.A.

Historisches Forschungsinstitut Berlin

Facts & Files

 

Dr. Andreas Etges

Ludwig-Maximilians-Universität München

Amerika-Institut

 

Dr. Thomas Prüfer

Geschichtsbüro Reder, Roeseling & Prüfer

 

Susanne Wernsing

http://www.susannewernsing.net/

 

Dr. Thorsten Logge

Universität Hamburg, Arbeitsbereich Public History

 

(Dr. Angela Siebold, Universität Heidelberg)