Mitteilungen aus dem Verband

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Angleichung des Urheberreichts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft

Der VHD hat eine Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Angleichung des Urheberrechts an die...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

CLARIN-D Facharbeitsgruppen „Neuere Geschichte“ und „Zeitgeschichte“ fusionieren

In der dritten Förderperiode des europäischen Forschungsinfrastrukturprojektes CLARIN haben sich...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

Gesellschaft für Technikgeschichte e.V.
19.05.2017–21.05.2017, Braunschweig, TU Braunschweig, Haus der Wissenschaft, Pockelsstr. 11, 38106 Braunschweig

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

Hedwig-Hintze-Preis

Der nach Hedwig Hintze benannte Preis des Verbandes richtet sich an jüngst Promovierte und wird für eine hervorragende Dissertation aus dem Gesamtbereich der Geschichtswissenschaft vergeben. Der Hedwig-Hintze-Preis ist mit 5.000 € dotiert.

Die Disputation muss zwischen dem 1. November 2013 und dem 31. Oktober 2015 stattgefunden haben. Bei diesem Preis erfolgt der Vorschlag durch die betreuende Hochschullehrerin bzw. den betreuenden Hochschullehrer; eine Mitgliedschaft im Verband ist nicht erforderlich.

Dem Vorschlag sind zwei Exemplare der Schrift (Manuskript oder gedruckt), ein kurzer Lebenslauf sowie die Korrespondenzadresse der/des Vorgeschlagenen beizulegen.

Bewerbungen und Vorschläge für den Hedwig-Hintze-Preis müssen bis zum 31. Oktober 2015 in der Geschäftsstelle eingereicht werden. Es gilt das Datum des Poststempels.


Stand: 27.04.2015