Mitteilungen aus dem Verband

Tagung: Das Meer – Maritime Welten in der Frühen Neuzeit

Vom 5. bis 7. Oktober 2017 findet die 12. Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft „Frühe Neuzeit“ im...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Job: Wiss. Referent im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege Weißenburg

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege sucht für die Dienststelle der Landesstelle für die...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

Iberische und Lateinamerikanische Abteilung des Historischen Instituts (IHILA) der Universität zu Köln und das thematische Netzwerk „Remapping the Global South“ des Global South Studies Center der Universität zu Köln
09.10.2017–14.10.2017, Köln, IHILA, Philosophikum (EG) der Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, 50931 Köln
Deadline: 15.08.2017

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

Der Verband unterstützt den wissenschaftlichen Nachwuchs in verschiedener Hinsicht. Er vertritt seine Interessen gegenüber Wissenschaftspolitik und Forschungseinrichtungen und sensibilisiert diese ebenso wie die Öffentlichkeit für Entwicklungen, die die Zukunftsaussichten für jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beeinträchtigen.

Herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler auf dem Gesamtgebiet der Geschichtswissenschaft fördert der Verband mit der Verleihung des Carl-Erdmann-Preises für eine ausgezeichnete Habilitation und des Hedwig-Hintze-Preises für eine ausgezeichnete Dissertation.

Zur Förderung der Doktorandinnen und Doktoranden aller historischen Disziplinen veranstaltet der Verband zudem im Rahmen des Deutschen Historikertages ein Doktorandenforum. Hier wird Promovierenden die Möglichkeit geboten, ihr Forschungsvorhaben in Form eines Posters einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Um die Vernetzung im Fach und die Projekte junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu unterstützen, baut der Verband promotio, eine Datenbank für Promovierende und Promovierte, auf, in der – basierend auf dem Prinzip freiwilliger Meldung – laufende sowie erfolgreich abgeschlossene Promotionsprojekte aller Epochen und Subdisziplinen verzeichnet werden sollen.