Mitteilungen aus dem Verband

Tagung: Das Meer – Maritime Welten in der Frühen Neuzeit

Vom 5. bis 7. Oktober 2017 findet die 12. Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft „Frühe Neuzeit“ im...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Nachwuchsworkshop der Deutsch-Ukrainischen Historikerkommission

Krieg, Revolution und Staatsgründung in der Ukraine (1914-1923) Kyjiw, 26.-30. September 2017 Die...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

Elizabeth Bishop, Nickolas Spencer, Gökser Gökçay
15.07.2017–01.08.2017, -
Deadline: 01.09.2017

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

17.07.2017 15:02

Job: Wiss. Referent im Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege Weißenburg

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege sucht für die Dienststelle der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Weißenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet für die Dauer von 2 Jahren

eine/n wissenschaftliche/n Referentin/en zur Mitarbeit im vielseitigen Aufgabenbereich der Museumsberatung und –betreuung in der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen.

Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege ist die staatliche Fachbehörde des Freistaats Bayern für Denkmalschutz und Denkmalpflege. Es führt die Bayerische Denkmalliste, berät und informiert in allen Fragen der Bau- und Kunstdenkmalpflege sowie der Bodendenkmalpflege und berät und fördert die Projekte der 1250 nichtstaatlichen Museen. Die zu diesem Zweck eingerichtete Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern ist Teil des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege. In den sechs Dienststellen des Landesamtes für Denkmalpflege arbeiten mehr als 300 Mitarbeiter. Neben dem Hauptsitz in München sind dies Thierhaupten bei Augsburg, Weißenburg, Nürnberg, Regensburg und Schloss Seehof bei Bamberg.

Als zentrale Servicestelle des Freistaats Bayern unterstützt die Landesstelle die mehr als 1250 nichtstaatlichen Museen des Landes und deren Träger bei Neuplanungen sowie allen fachlichen Fragen des Museumsalltags.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Universitätsstudium in Kunstgeschichte, Geschichte, Kulturwissenschaft/ Volkskunde und/oder der Erziehungswissenschaften/Pädagogik (Promotion wünschenswert). Der Aufgabenbereich umfasst neben der Betreuung der kunst- und kulturgeschichtlichen Museen insbesondere die Betreuung und inhaltliche Weiterentwicklung der Bayerischen Museumsakademie, bei der die Landesstelle eine der Trägerinstitutionen ist. Die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen wird erwartet.


Wir erwarten von Ihnen in fachlicher Hinsicht:

- Fundierte Kenntnisse in museumsrelevanten Fachwissenschaften, u.a. der Landesgeschichte sowie Kunst- und Kulturgeschichte Bayerns sowie bei den Themenfeldern Kulturelle Bildung sowie Didaktik und Vermittlung
- mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, insbesondere im Bereich der Konzeption und Organisation von musealen Präsentationen und Ausstellungen oder ausstellungsbezogenen Vermittlungsprogrammen
- Erfahrung in der Ausarbeitung von Bildungskonzepten für Museen
- ausgewiesene Erfahrung bei der Konzeption und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
- Kenntnisse und Erfahrung in den Themenbereichen Inklusion und Interkultur sind erwünscht

An weiteren Eignungen bringen Sie mit:
- Allgemeine Dialogfähigkeit, insbesondere bei Beratungsgesprächen mit den haupt- und ehrenamtlichen Partnern in den Museen, bei Gremienarbeit und Moderation
- Interesse an innovativen Museumsentwicklungen und didaktischen Fragestellungen
- Hohes Engagement und Flexibilität
- Konzeptionelles Denken und Teamfähigkeit
- Organisationstalent und Kreativität
- Führerschein/Fahrerlaubnis Klasse B und gute Fahrpraxis

Der befristete Arbeitsvertrag wird zunächst für die Dauer von zwei Jahren geschlossen. Es können daher nur Bewerber/Innen berücksichtigt werden, welche zuvor noch nie in einem Arbeitsverhältnis mit dem Freistaat Bayern gestanden haben. Eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist nicht ausgeschlossen.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV-L, Dienstort ist Weißenburg.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 01.09.2017 an das
Bayerische Landesamt für Denkmalpflege, Referat G 4, Stichwort: Landesstelle/ Museumsreferent, Hofgraben 4, 80539 München.


Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie daher lediglich Kopien ohne Mappe ein.