Mitteilungen aus dem Verband

Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte

10. – 12. November 2017 AUF AUGENHÖHE?! Beziehungsgeschichte(n) Vorträge – Filme – Podien –...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

CfP: 100 Jahre Frauenwahlrecht

FEMINA POLITICA ZEITSCHRIFT FÜR FEMINISTISCHE POLITIKWISSENSCHAFT Call for PapersHeft...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

Enrico Acciai, Marie Sklodowska-Curie Fellow, University of Leeds; Nir Arielli, International History, University of Leeds
10.07.2018–11.07.2018, Leeds
Deadline: 31.01.2018

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

07.09.2017 11:35

Preis: Carl-Erdmann-Preis und Hedwig-Hintze-Preis des VHD

Noch bis zum 31. Oktober 2017 möglich: Einreichungen für den Carl-Erdmann-Preis und den Hedwig-Hintze-Preis des VHD

 

Carl-Erdmann-Preis

Der Historikerverband zeichnet bis zu zwei herausragende Habilitationen aus dem Gesamtbereich der Geschichtswissenschaft mit dem Carl-Erdmann-Preis für jüngst Habilitierte aus. Die Carl-Erdmann-Preise sind mit je 6.000 Euro dotiert.

Die Habilitationsschrift muss nach dem 1.11.2013 bei der prüfenden Fakultät eingereicht worden sein. Die Bewerbung kann als Eigenbewerbung oder durch Vorschlag Dritter erfolgen und ist nicht an eine Mitgliedschaft im Verband gebunden. Eine Bewerbung bereits berufener Kolleginnen und Kollegen ist nicht zulässig. Der Bewerbung sind zwei Exemplare der Schrift (Manuskript oder Buch) und ein kurzer Lebenslauf beizulegen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass eingesandte Exemplare nicht zurückgesendet werden können.

Der Carl-Erdmann-Preis ist mit 6.000€ dotiert.

Bewerbungen und Vorschläge für den Carl-Erdmann-Preis müssen bis zum 31. Oktober 2017 in der Geschäftsstelle eingereicht werden. Es gilt das Datum des Poststempels.




Hedwig-Hintze-Preis

Der nach Hedwig Hintze benannte Preis des Verbandes richtet sich an jüngst Promovierte und wird für eine hervorragende Dissertation aus dem Gesamtbereich der Geschichtswissenschaft vergeben. Der Hedwig-Hintze-Preis ist mit 5.000 € dotiert.

Die Disputation muss zwischen dem 1. November 2015 und dem 31. Oktober 2017 stattgefunden haben. Bei diesem Preis erfolgt der Vorschlag durch die betreuende Hochschullehrerin bzw. den betreuenden Hochschullehrer; eine Mitgliedschaft im Verband ist nicht erforderlich.

Dem Vorschlag sind zwei Exemplare der Schrift (Manuskript oder gedruckt), ein kurzer Lebenslauf sowie die Korrespondenzadresse der/des Vorgeschlagenen beizulegen. Wir bitten um Verständnis, dass eingesandte Exemplare nicht zurückgesendet werden können.

Bewerbungen und Vorschläge für den Hedwig-Hintze-Preis müssen bis zum 31. Oktober 2017 in der Geschäftsstelle eingereicht werden. Es gilt das Datum des Poststempels. 

 

CEP

HHP