Mitteilungen aus dem Verband

Historische Forschung und Aufarbeitung soll behindert werden – VHD verurteilt das Gerichtsurteil gegen den russischen Historiker Jurij Dmitrijew

Der langwierige Prozess gegen den russischen Historiker Jurij Dmitrijew vor dem Stadtgericht von...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Calls for Participation: Befragungen zum digitalen Sommersemester 2020

1. ExpertInnenbefragung Digitales Sommersemester (EDiS), HIS-Institut für...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

"Pilgerspuren im Norden"
Gemeinschaftsprojekt der Museen Stade und Lüneburg mit den Schwerpunkten Forschung, Ausstellung, Tourismus
28.07.2020–14.02.2021, Lüneburg und Stade, Museum Lüneburg (bis 1.11.), Museen Stade (ab 3.10.)

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

17.06.2020 08:13

Job: Wissenschaftliche Referentin/Wissenschaftlichen Referenten (m/w/d), Geschäftsstelle des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL)

Der Landschaftsverband Rheinland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Wissenschaftliche Referentin/Wissenschaftlichen Referenten (m/w/d)

für die Geschäftsstelle des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL).

Stelleninformationen

Standort: Köln
Befristung: unbefristet
Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit
Vergütung: E14 TVöD

Kontaktinformationen

Ansprechperson: Herr Dr. Karl Peter Wiemer
Telefon: 0221 809-3578
Bewerbungsfrist: 29.06.2020

Ihre Aufgaben

Koordinierung des RVDL-Verlages, Wissenschaftliche Redaktion der Publikationen des RVDL, Allgemeine Geschäftsaufgaben, Öffentlichkeitsarbeit

Dazu gehören insbesondere:

  • Sie beraten und unterstützen die Autor*innen, die beim RVDL veröffentlichen
  • Verlagsleitung einschließlich der kostenseitigen, betriebswirtschaftlichen Planung und Abwicklung aller Publikationen
  • Sie entwickeln und im Besonderen steuern die Publikationsplanung des RVDL: Rheinische Kunststätten/Rheinische Landschaften (ca. sechs Ausgaben jährlich), Vereinszeitschrift „Rheinische Heimatpflege“ (viermal jährlich konzeptionelle und redaktionelle Verantwortung); RVDL-Jahresbild-Kalender, unregelmäßig erscheinende Jahrbücher, Tagungsbände und Sonderpublikationen
  • Sie erstellen stilsicher und sprachlich präzise eigene Texte
  • Sie entwickeln ein e-publishing-Konzept für die regelmäßig erscheinenden Publikationen
  • Betreuung der externen Autor*innen einschließlich der Rechteverwaltung (z. B. Bild-/Urheberrechte)
  • Sie entwickeln zusammen mit der/dem Geschäftsführer*in Social-Media-Kanäle des RVDL und betreuen den Web-Auftritt des RVDL
  • Sie organisieren und realisieren Informations- und Sonderveranstaltungen zu Themen aus den Arbeitsgebieten des RVDL
  • Arbeit außerhalb der üblichen Dienstzeiten, sehr hohe Flexibilität insbesondere abends und am Wochenende inklusive entsprechender Reisetätigkeit
  • Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Partnern

Ihr Profil

Voraussetzung für die Besetzung:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fächern Kunst- bzw. Architekturgeschichte oder Historische Geographie (Magister, Master oder Universitätsdiplom)
  • PKW-Führerschein

Wünschenswert sind:

  • Mindestens 2-jährige einschlägige Berufserfahrung in einer Redaktion oder in einem Verlagslektorat
  • Umfangreiche Erfahrungen im Redaktions-/Publikationsbereich (analog/digital inkl. e-publishing) mit hoher sprachlicher Kompetenz im Erstellen eigener, werbender und fachlicher Texte in deutscher Sprache
  • Fachwissenschaftliche Kompetenzen (in besonderer Weise auf dem Gebiet der Architekturgeschichte und/oder Denkmalpflege)
  • Sehr gute Kenntnisse der historischen Kulturlandschaft Rheinland
  • Praxis in der Kulturvermittlung; Kenntnisse der Akteure und Netzwerke im Rheinland
  • Kompetenzen im Bereich Projektmanagement einschließlich der kostenseitigen, betriebswirtschaftlichen Planung und Abwicklung von Projekten
  • Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von (wissenschaftlichen) Veranstaltungen
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Office) und praktische Erfahrungen mit der Betreuung von Social-Media Plattformen und mit der Arbeit von Content-Management-Systemen
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicheres Führen eines PKW/Fahrpraxis

Wir bieten Ihnen

  • Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
  • Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
  • Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
  • Freier Eintritt in die LVR-Museen
  • Vielfältige Aufgaben
  • Kostengünstiges Job-Ticket (VRS-Gebiet)
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Hier online bewerben!
bis zum 29.06.2020
Referenzcode: K3413

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-/ Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei. Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite www.kmk.org/zab.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. (RVDL) ist seit 1906 überregional als ehrenamtlich getragene Organisation und als Träger öffentlicher Belange im Bereich Denkmalpflege sowie des Natur- und Landschaftsschutzes tätig. Zu seinen rund 4.000 Mitgliedern zählen ca. 400 korporative Mitglieder, darunter Gemeinden, Städte, Kreise, Kultur-, Geschichts- und Heimatvereine sowie Universitätsinstitute und andere wissenschaftliche Institutionen; damit repräsentiert der RVDL rund 250.000 organisierte Bürgerinnen und Bürger. Sein Arbeitsgebiet umfasst den Landesteil Nordrhein von Nordrhein-Westfalen, das nördliche Rheinland-Pfalz sowie das Saarland und den Rheingau. Grenzüberschreitend arbeitet der RVDL mit Partnern in Belgien und den Niederlanden zusammen.

Mehr Informationen über den LVR und den Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz finden Sie im Internet unter www.lvr.de bzw. www.rheinischer-verein.de.