Mitteilungen aus dem Verband

Historische Forschung und Aufarbeitung soll behindert werden – VHD verurteilt das Gerichtsurteil gegen den russischen Historiker Jurij Dmitrijew

Der langwierige Prozess gegen den russischen Historiker Jurij Dmitrijew vor dem Stadtgericht von...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Calls for Participation: Befragungen zum digitalen Sommersemester 2020

1. ExpertInnenbefragung Digitales Sommersemester (EDiS), HIS-Institut für...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

"Pilgerspuren im Norden"
Gemeinschaftsprojekt der Museen Stade und Lüneburg mit den Schwerpunkten Forschung, Ausstellung, Tourismus
28.07.2020–14.02.2021, Lüneburg und Stade, Museum Lüneburg (bis 1.11.), Museen Stade (ab 3.10.)

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

04.06.2020 10:30

Preis: Akademiepreis 2022 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften verleiht alle zwei Jahre den Akademiepreis.

Der Akademiepreis ist der höchste von der Akademie verliehene Preis. Er ist mit 50.000 Euro dotiert und wird für herausragende Leistungen auf den Gebieten der Geistes- und Sozialwissenschaften, der Mathematik und Naturwissenschaften, der Biowissenschaften und Medizin sowie der Technikwissenschaften vergeben.

Mit dem Akademiepreis sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgezeichnet werden, deren aktuelle Forschungsleistungen neue Horizonte eröffnen, mithin den Moment des Beschreitens neuer und vielversprechender Wege markieren. Eine Altersbegrenzung besteht nicht.

Die durch den Vorstand der Akademie eingesetzte Findungskommission bittet, ihr geeignete Vorschläge bis spätestens 31. Oktober 2020 an folgende Adresse zuzuleiten:

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Dr. Karin Elisabeth Becker, Leiterin des Präsidialbüros
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
E-Mail: becker@bbaw.de

Selbstbewerbungen um den Preis sind nicht möglich. Für eine Nominierung ist es zunächst ausreichend, das Formblatt einzureichen. Erst wenn ein/-e Kandidat/-in in die engere Wahl gezogen wird, werden wir uns erlauben, an die Vorschlagenden mit der Bitte um Einreichung eines Lebenslaufs, eines Schriftenver-zeichnisses und einer Laudatio heranzutreten. Es können auch mehrere Nominierungen eingereicht werden.

Die Auswahl des Preisträgers bzw. der Preisträgerin erfolgt in einem mehrstufigen Verfahren und unter Hinzuziehung externer Gutachterinnen und Gutachter durch eine von der Akademie eingesetzte Preisträgerfindungskommission, der Mitglieder aller Klassen der BBAW angehören. Über die Empfehlung der Kommission entscheidet die Versammlung der Akademiemitglieder voraussichtlich Ende November 2021.

Nähere Informationen zu dem Preis sowie zum Vorschlags- und Auswahlverfahren entnehmen Sie bitte der Website der Akademie unter https://www.bbaw.de/die-akademie/ auszeichnungen/preise/akademiepreis.

Sollten Sie weitere Fragen haben, so steht Ihnen Frau Dr. Becker (Tel.: +49 (0) 30 20 370 241) als erste Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.