Alle zwei Jahre hält die AG eine Tagung ab, die ein Forum des wissenschaftlichen Austausches und der persönlichen Begegnung sein soll. Im Mittelpunkt steht eine wissenschaftliche Konferenz zu wechselnden Themen aus der Internationalen Geschichte. Dazu sind ausdrücklich auch Studierende und Doktorandinnen und Doktoranden eingeladen.

Bisherige Tagungen:

1. "Medien der Außenbeziehungen von der Antike bis zur Gegenwart", 19. bis 21. März 2015, Universität Würzburg (Peter Hoeres, Annuschka Tischer (Hrsg.), Medien der Außenbeziehungen von der Antike bis zur Gegenwart, Wien, Köln, Weimar 2017.) (Tagungsbericht)

2. "Grenzüberschreitende institutionalisierte Zusammenarbeit von der Antike bis in die Gegenwart. Strukturen und Prozesse", 16./ 17. März 2017  Universität Duisburg-Essen statt. (Christian Henrich-Franke, Claudia Hiepel, Guido Thiemeyer, Henning Türk (Hrsg.), Grenzüberschreitende institutionalisierte Zusammenarbeit von der Antike bis zur Gegenwart, Baden-Baden 2019) (Tagungsbericht)

3. "Außenbeziehungen und Erinnerung", Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, 16./ 17. Mai 2019. (Publikation in Vorbereitung) (Ankündigung)