Mitteilungen aus dem Verband

Größter geisteswissenschaftlicher Kongress stellt sein Programm vor: 52. Deutscher Historikertag an der WWU Münster

In der Zeit vom 25. bis 28. September 2018 findet an der Westfälischen Wilhelms-Universität...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

CfP: Gesellschaft für Australienstudien, Biennial Conference

Association for Australian Studies / Gesellschaft für Australienstudien (GASt)Biennial Conference4...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

International TUSTEP User Group (ITUG) / Leibniz-Editionsstelle Potsdam der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
03.10.2018–06.10.2018, Potsdam, Haus der Brandenburg-Preußischen Geschichte in Postdam
Deadline: 01.07.2018

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

01.06.2017 17:11

Tagung der KGD: Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert, 28.-30.09.2017, Berlin

XXII. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik

http://www.kgd2017.de/

Unter dem Leitthema "Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert. Eine geschichtsdidaktische Standortbestimmung" diskutieren vom 28. bis 30. September 2017 im dbb forum in Berlin 200 Gäste aus Hochschulen und Schulen sowie anderen Institutionen der historisch-politischen Bildung. Die Tagung wird in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Körber-Stiftung sowie mit Unterstützung der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführt.
Die fünf fachdidaktischen Sektionen der Tagung wenden sich mit ihren Fragen nach Inhalt, Adressaten, Methoden, Akteuren und Medien des Geschichtsunterrichts sowie einer Podiumsdiskussion an eine breite (Medien-)Öffentlichkeit.
Ein prominent besetztes Podium wird sich unter der Schirmherrschaft der Körber-Stiftung am Eröffnungsabend der Frage „Wozu (noch) Geschichtsunterricht?“ zuwenden. Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Medienpartner Deutschlandfunk ausgerichtet.
Daneben werden auf einem Markt der Möglichkeiten Best Practice-Projekte aus Berlin sowie im Rahmen des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten prämierte Projekte präsentiert. Zudem werden internationale Keynote Speaker u.a. die Herausforderungen der Digitalisierung für Geschichtslernen und Geschichtsbewusstsein beleuchten.

Zur Anmeldung

Zum Programm: