Mitteilungen aus dem Verband

Kongresspreis für Prof. Peter Funke Münster würdigt den Sprecher des 52. Historikertages

Prof. Dr. Peter Funke erhielt als Sprecher des Ortskomitees des 52. Historikertages den...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Reisekostenstipendium: La voix au Moyen-Âge, 30.05-2.06

« La voix au Moyen-Âge »50e congrès de la SHMESP, Francfort-sur-le-Main, 30 mai – 2 juin...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

Promotionskolleg "Konfigurationen von Mensch, Maschine und Geschlecht": TU Braunschweig, Ostfalia Hochschule, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
16.10.2019–19.10.2019, Braunschweig, Hochschule für Bildende Künste, Johannes Selenka-Platz 1

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

22.01.2019 09:57

Geschichtstalk gts7000 - Gespaltene Wissenschaft? Eine Bilanz

Am 10. Januar 2019 gab es einen Geschichtstalk #gts7000 zur Resolution des Historikertages in Münster, die im Rahmen der Mitgliederversammlung des deutschen Historikerverbandes (VHD) verabschiedet wurde. Es diskutierten Eva Schlotheuber, Vorsitzende des VHD; Patrick Bahners, Leiter des Ressorts Geisteswissenschaften der FAZ, Marko Demantowsky, Managing Director von Public History Weekly - PHW, sowie Paula Villa Braslavsky (Soziologie/Gender Studies, LMU München) und Achim Landwehr (Geschichte der Frühen Neuzeit, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf). Moderiert wurde der Geschichtstalk von Georgios Chatzoudis (Gerda Henkel Stiftung, Wissenschaftsportal L.I.S.A.). Das geschnittene Video der Sendung finden Sie hier:  https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/gts_resolution_vhd