Mitteilungen aus dem Verband

Neuer Unterausschuss - Befristete Arbeitsverhältnisse und Karrierewege in der Forschung

Die unsicheren wissenschaftlichen Karriereverläufe von Postdocs und die große Zahl befristeter...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Historiker*innen für eine weltoffene Gesellschaft - Neue Initiative in Thüringen

Anfang September präsentierte ein breites Bündnis von Studierenden und Lehrenden,...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

30.07.2020 10:05

Historische Forschung und Aufarbeitung soll behindert werden – VHD verurteilt das Gerichtsurteil gegen den russischen Historiker Jurij Dmitrijew

Der langwierige Prozess gegen den russischen Historiker Jurij Dmitrijew vor dem Stadtgericht von Petrozavodsk fand am 22. Juli 2020 seinen Abschluss. Dmitrijew wurde zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. (VHD) verurteilt dieses unübersehbar politische Verfahren mit Nachdruck.

Zur Pressemitteilung

Weiterführende Informationen:

Ausschnitte aus dem Schlusswort Dmitrijews vor Gericht am 20.07. (dekoder.org)

Artikel zur Verurteilung Dmitrijews in der FAZ vom 22.07.

Erklärung von MEMORIAL International zur Verurteilung Dmitrijews vom 22.07.