Mitteilungen aus dem Verband

VHD spricht sich gegen polnisches Gesetz zu NS-Verbrechen aus

Der VHD gab am 20.02.2018 folgende Pressemitteilung heraus: VHD spricht sich gegen polnisches...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Job: Wissenschaftlich/r Mitarbeiter/in Herder-Institut

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/inHERDER-INSTITUT für historische OstmitteleuropaforschungDas...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

Herausgeber: Univ.-Prof. Dr. Florian Steger, Redaktion: Katharina Fürholzer, M.A.
01.03.2018, Ulm

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

Zur Förderung qualitativ herausragender und innovativer Projekte des wissenschaftlichen Nachwuchses aller historischen Disziplinen veranstaltet der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands im Rahmen des Deutschen Historikertages ein Doktorandenforum. Damit wird Doktorandinnen und Doktoranden die Möglichkeit geboten, ihre Forschungsvorhaben in Form eines DIN A0-Posters vorzustellen und darüber hinaus Kontakte für ihre berufliche Zukunft zu knüpfen.

Bewerben können sich Promovierende, die sich in einem fortgeschrittenen Stadium ihrer Arbeit befinden. Die Auswahl erfolgt durch den Ausschuss des VHD. Ausschlaggebend sind die Qualität des Dissertationsprojektes sowie die inhaltliche und optische Gestaltung des Posters. Einsendeschluss für das nächste Doktorandenforum ist der 15.12.2017. Die besten Präsentationen werden mit Unterstütztung der Gerda-Henkel-Stiftung prämiert.

Alle Ausschreibungsmodalitäten finden Sie hier.

Informationen zu den bisherigen Preisträgerinnen und Preisträgern finden Sie hier.