Mitteilungen aus dem Verband

Onlinepetition: Einführung Kernfach Geschichte als Leistungskurs in Sachsen-Anhalt

Der Landesschülerrat Sachsen-Anhalt sowie der Geschichtslehrerverband Sachsen-Anhalt haben eine...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Geschichtswettbewerb „Befreit! Und dann?“

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung und des Kriegsendes veranstaltet die Stiftung...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

Prof. Dr. Marc Coester, Prof. Dr. Anna Daun, Dr. Florian Hartleb, Prof. Dr. Christoph Kopke, Prof. Dr. Vincenz Leuschner in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut für öffentliche und private Sicherheit (FÖPS)
09.10.2020–10.10.2020, Berlin, Hochschule für Wirtschaft und Recht
Deadline: 31.01.2020

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

05.06.2019 17:31

Job: Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d), "Historisch-philologischer Kommentar zur Chronik des Johannes Malalas"

Heidelberger Akademie der Wissenschaften
Akademie des Landes Baden-Württemberg
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -

Wir sind eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung auf dem Gebiet kultur- und geistesgeschichtlicher Grundlagenforschung mit mehr als 200 Beschäftigten und suchen für unsere Tübinger Forschungsstelle „Historisch-philologischer Kommentar zur Chronik des Johannes Malalas“ (Projektlaufzeit bis 2024) zum
1. August 2019

zwei wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d)

in Teilzeit (65%) bzw. in Vollzeit (100%).

Wichtigste Aufgabe ist die Arbeit am Text (Kommentierung). Hinzu kommen die Mitorganisation wissenschaftlicher Veranstaltungen sowie die Mitwirkung an der Administration und ständigen inhaltlichen Weiterentwicklung des Projekts. Erfahrungen im Umgang mit HTML-gestützten Arbeitsoberflächen sind erwünscht.

Erwartet wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichte (mit Schwerpunkt Alte oder Mittelalterliche Geschichte) und/oder der Klassischen Archäologie sowie eine hervorragende Promotion, ferner sehr gute Kenntnisse des Altgriechischen.

Bewerber*innen sollten in der Lage sein, im Team eigenverantwortlich Aufgaben bei der Erarbeitung des Kommentars zu übernehmen. Dienstort ist Tübingen.

Die Stellen sind vorläufig auf zwei Jahre befristet mit der Option auf Verlängerung. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und Angabe der Kennziffer 02/2019 richten Sie bitte als eine einzige PDF-Datei bis zum 24. Juni 2019 an Professor Dr. Mischa Meier, c/o Heidelberger Akademie der Wissenschaften, an verwaltung@hadw-bw.de.