Mitteilungen aus dem Verband

Posthume Solidaritätserklärung mit Samuel Paty / Déclaration posthume de solidarité avec Samuel Paty*

Im Namen des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. (VHD) und auch...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Fellowship: DAAD/AICGS Research Fellowship Program in 2021

The American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) at Johns Hopkins University is now...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Der Deutsche Historikertag ist einer der größten geisteswissenschaftlichen Kongresse Europas mit regelmäßig über 3000 Teilnehmern. Organisiert wird er durch den Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands gemeinsam mit dem Verband deutscher Geschichtslehrer in Kooperation mit einer deutschen Universität. Er findet alle zwei Jahre statt und bietet Historikern und Historikerinnen aus dem In- und Ausland die Möglichkeit eines fachwissenschaftlichen Austauschs. Gern heißen wir ebenso eine historisch interessierte Öffentlichkeit mit unserem vielfältigen Programm willkommen. Neben forschungsaktuellen Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Sektionen für Schüler*innen erwartet die Kongressteilnehmer ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, in das Stadt und Umland einbezogen werden.  

Angesichts der globalen Ausweitung der COVID-19-Krise haben wir nach intensiven Beratungen beschlossen, den 53. Deutschen Historikertag, der vom 8.–11. September 2020 in München stattfinden sollte, zu verschieben. Als neuer Termin wurde der 5. bis 8. Oktober 2021 festgelegt. Weitere Informationen zur Anmeldung und zum Programm folgen.

Ankündigung der Vorsitzenden des Verbandes, Eva Schlotheuber, und des Sprechers des Münchener Organisationskomitees, Martin Zimmermann, zur Verschiebung des 53. Deutschen Historikertages

Postponement of the 53rd Biennial Convention of German Historians in Munich ‘Conflicting Interpretations’ (8-11 September 2020)

Statistiken zu Sektionseinreichungen und -annahmen sowie zu Vortragenden auf den Historikertagen 2016 in Hamburg und 2018 in Münster finden Sie hier. Die Übersicht wird laufend aktualisiert.