Mitteilungen aus dem Verband

VHD verabschiedet Resolution zu befristeten Arbeitsverhältnissen und Karrierewegen von Historiker:innen in der Wissenschaft

Der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. (VHD) hat auf der...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte, 12.-14. November 2021

Das Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte findet vom 12. bis 14. November 2021 unter dem Motto...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

09.12.2020 20:46

Aktuelle Informationen zum Historikertag 2021 in München

Zusammen mit dem Ortskomitee haben sich Vorstand und Ausschuss des VHD in den vergangenen Wochen intensiv damit auseinandergesetzt, wie der 53. Deutsche Historikertag 2021 in München gestaltet werden kann. Aus organisatorischen Gründen müssen jetzt Entscheidungen getroffen werden, obwohl zu diesem Zeitpunkt noch nicht abschätzbar ist, wie viel Präsenz im kommenden Jahr möglich sein wird. Es ist aber davon auszugehen, dass die COVID-19-Pandemie noch nicht vorbei sein wird. Am 4. Dezember 2020 wurden die verschiedenen Vorschläge in der Ausschusssitzung des VHD lange diskutiert. Im Ergebnis ist entschieden worden, dass der Historikertag 2021 einen digitalen und einen möglichst präsenten Teil umfassen wird. 

Um die Teilnahme zu erleichtern, wird es einen rein digitalen Teil zeitlich getrennt von einem hybriden Teil geben. Digital übertragen, aber mit Präsenz soll die Eröffnung des Historikertages am Montagabend,
4. Oktober, stattfinden. Alle Sektionen werden am Dienstag, 5. Oktober, und Mittwoch, 6. Oktober, digital durchgeführt. Am Donnerstag, 7. Oktober, und Freitag, 8. Oktober, finden die Sonder- und Festveranstaltungen in Teilpräsenz und mit digitaler Übertragung statt, ebenso das Schüler*innenprogramm und ein Teil der Podiumsdiskussionen. Die VHD-Mitgliederversammlung mit den Wahlen für Ausschuss, Vorstand und Vorsitz wird digital stattfinden, um sichere Rahmenbedingungen für eine Teilnahme aller Mitglieder zu ermöglichen. Vor Ort in München soll so viel Präsenz ermöglicht werden, wie es die Pandemiesituation und die organisatorischen Voraussetzungen dann zulassen. Das Ortskomitee in München arbeitet aktuell unter Hochdruck an der Einrichtung und Organisation einer entsprechenden digitalen Plattform. Sie soll auch ermöglichen, im digitalen Raum zu diskutieren, Gesprächsrunden zu bilden und Treffen mit Kolleginnen und Kollegen zu organisieren. Verbunden werden beide Programmteile durch eine durchgehende Moderation, die durch den gesamten Historikertag führen wird. Das Programm wird ab Mitte Mai 2021 über die Website und App des Historikertags zur Verfügung stehen.

Es ist allen Beteiligten ein großes Anliegen, dass der Historikertag 2021 sicher stattfinden kann und dabei die Möglichkeit zum Austausch über die aktuellen Themen und Fragen des Fachs bewahrt bleibt.