Mitteilungen aus dem Verband

Vorschlagsliste des VHD zur DFG-Fachkollegienwahl 2023

Der VHD hat folgende Vorschläge für eine Kandidatur bei der DFG-Fachkollegienwahl 2023...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Stellungnahme des VHD zur Unterlassungsklage von Gabriele Krone Schmalz gegen die Osteuropahistorikerin Franziska Davies

Der VHD verurteilt den Versuch von Gabriele Krone Schmalz, der Münchner Osteuropahistorikerin...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

16.06.2021 12:29

"Die Klagen der Hohenzollern - eine Dokumentation" online

Mit einem Website-Launch und einer Podiumsdiskussion "Geschichte vor Gericht" hat der VHD in einer in Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf organisierten Online-Veranstaltung das Wiki "Die Klagen der Hohenzollern - eine Dokumentation" vorgestellt. An der Veranstaltung nahmen Brandenburgs Wissenschafts- und Kulturministerin Manja Schüle, die Vorsitzende des VHD Eva Schlotheuber, die Professorin für Öffentliches Recht an der HHU Düsseldorf Sophie Schönberger, die Rektorin der HHU Düsseldorf Anja Steinbeck, die Journalistin Anja Reinhardt, die Historiker Eckart Conze, Stephan Malinowski und Martin Sabrow sowie der Medienwissenschaftler Michael Haller teil. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung ist auf L.I.S.A. - Das Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung abrufbar.

Das vorgestellte Wiki gibt einen Überblick über Umfang und inhaltlichen Zuschnitt der juristischen Schritte des Georg Friedrich Prinz von Preußen gegen Wissenschaftler:innen, Medienhäuser, Journalist:innen und Politiker:innen. Konzipiert ist es nicht zuletzt als wissenschaftliche Quellensammlung, die sowohl für die historische Forschung der Zeitgeschichte als auch in besonderem Maße für die Rechtswissenschaft Material bietet. Die Informationen sind eingebettet in einen Überblick über die juristischen und historischen Hintergründe der Auseinandersetzung. Das Ziel der Dokumentation ist es, Transparenz zu schaffen und über den speziellen Fall hinaus eine Diskussion über die wichtige Frage nach Ausmaß, Intention und Einschüchterungspotential juristischen Vorgehens in öffentlichen Debatten anzuregen. 

Zum Wiki: www.klagen-der-hohenzollern.de

Einen Pressespiegel zum Wiki haben wir hier zusammengestellt.