Mitteilungen aus dem Verband

Historische Forschung und Aufarbeitung soll behindert werden – VHD verurteilt das Gerichtsurteil gegen den russischen Historiker Jurij Dmitrijew

Der langwierige Prozess gegen den russischen Historiker Jurij Dmitrijew vor dem Stadtgericht von...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Calls for Participation: Befragungen zum digitalen Sommersemester 2020

1. ExpertInnenbefragung Digitales Sommersemester (EDiS), HIS-Institut für...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

"Pilgerspuren im Norden"
Gemeinschaftsprojekt der Museen Stade und Lüneburg mit den Schwerpunkten Forschung, Ausstellung, Tourismus
28.07.2020–14.02.2021, Lüneburg und Stade, Museum Lüneburg (bis 1.11.), Museen Stade (ab 3.10.)

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

05.06.2020 13:10

Diskussionspapier "Nachhaltige Internationalisierung: Wissenschaft und Reisen"

Viele Wissenschaftler*innen erprobten in den letzten Monaten Formen digitaler Kommunikation, die zeitaufwendige Fernreisen ersetzten. Der VHD möchte dafür eintreten, dass bei der schrittweisen Rückkehr zur früheren Wissenschaftskommunikation Flugreisen zumindest reduziert werden, um den Klimawandel einzudämmen. Die Internationalisierung der Forschung sollte weiter ausgebaut werden, aber nachhaltiger.

Aus diesem Grund hat der Vorstand des VHD ein von Reinhild Kreis, zusammen mit Frank Bösch, Martina Winkler und Benjamin Beuerle entworfenes Papier beschlossen, das eine Diskussion über eine künftige „nachhaltige Internationalisierung“ anstoßen soll. Angedacht sind insbesondere Gespräche mit wichtigen Geldgebern wie der DFG und dem BMBF, um strukturelle Reformen zu fördern.

Zum Papier "Nachhaltige Internationalisierung: Wissenschaft und Reisen"

Zur Meldung auf Forschung & Lehre vom 03.06.2020