Mitteilungen aus dem Verband

Stärkung des Schulfaches Geschichte in NRW

Gemeinsam mit dem Verband der Geschichtslehrer (VGD) hat sich der Verband der Historiker und...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

CfP: Internationale Tagung „Model Rome – International Capital Cities of Science and Arts in the 20th Century“

Rom, 22.-24.10.2019Das Deutsche Historische Institut in Rom und das Deutsche Archäologische...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

Vertr.-Prof. Dr. Sebastian Büttner / Jun.-Prof. Dr. Stefanie Börner, Sektion Europasoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
23.09.2019–27.09.2019, Jena
Deadline: 31.03.2019

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

07.05.2018 10:15

Ihr Forschungsprojekt gehört auf die große Bühne?

Dann bieten wir die Möglichkeit, Ihr Thema im Rahmen des History Slams des 52. Deutschen Historikertages zu präsentieren: Sechs Historiker/innen haben die Chance, ihre Forschungen im Format eines Slams vorstellen. Der History Slam findet am 26. September 2018 um 19 Uhr in der Elephant Lounge als Kooperation mit dem Science Slam Hamburg statt.

Sie stellen Ihre Forschungsarbeit mithilfe einer 10-minütigen Präsentation dem Publikum vor. Es geht dabei um eine pointierte und unterhaltsame Darstellung des Projektes. Erlaubt sind alle Methoden und Requisiten, die Sie dabei unterstützen, Ihr Thema fachkundig und lebendig darzustellen.

Bühnenerfahrung wird nicht vorausgesetzt. Um Ihnen das Format „Science Slam“ zu erklären und die Präsentationen gemeinsam zu entwickeln, bieten wir vorab einen zweitägigen Workshop (10./11. September) an. Den Workshop leitet Dr. Julia Offe, die das Format des Science Slams maßgeblich mitentwickelt und in Deutschland etabliert hat.

Falls Sie Interesse haben, am History Slam teilzunehmen, senden Sie uns doch eine E-Mail mit einem kurzen Abriss Ihres Themas (drei bis vier Sätze) und Stichpunkten zur Person an doktoranden@historikertag.de bis zum 1. Juli 2018. Die Einladung zur Teilnahme gilt allen Doktorandinnen und Doktoranden, die historisch arbeiten. Auch in ihrer Masterarbeit fortgeschrittene Studierende können sich bewerben.

Unterstützt von der Gerda Henkel Stiftung

Kontakt für Rückfragen
Markus Goldbeck
WWU Münster
52. Deutscher Historikertag 2018
Organisationsbüro
Domplatz 20-22, R. 307
48143 Münster
Tel: 0251-83-23254
Fax: 0251-83-24363
E-Mail: info@historikertag.de, doktoranden@historikertag.de
www.historikertag.de

Folgen Sie uns auch auf Twitter @historikertag und nutzen Sie den Hashtag #Histag18 oder besuchen Sie uns bei Facebook unter „Deutscher Historikertag“.