Mitteilungen aus dem Verband

Erklärung von Wissenschaftsverbänden zur Prekarität wissenschaftlicher Laufbahnen und #ichbinhanna

Wissenschaftszeitvertragsgesetz abschaffen – Grundfinanzierung der Universitäten stärken 29. Juni...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Umfrage: Open Book-Klausuren, Forschung & Lehre

Die Zeitschrift "Forschung & Lehre" des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) plant...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

23.02.2021 09:46

Stellungnahme des VHD zur Entscheidung des Berliner Landgerichts am 18.02.2021 gegen Winfried Süß

Das Berliner Landgericht hat am 18. Februar 2021 dem Potsdamer Historiker Winfried Süß untersagt zu behaupten, Georg Friedrich von Preußen hätte ein Mitspracherecht bei der historischen Darstellung der Familie in öffentlichen Einrichtungen gefordert. Dieses Urteil könnte folgenreich für die Wissenschafts-freiheit sein, wenn Äußerungen von Historikerinnen und Historikern zum Entschädigungsstreit der Hohenzollern über offensichtliche Sachverhalte nicht mehr öffentlich diskutiert werden können, ohne juristische Schritte nach sich zu ziehen. Der VHD verurteilt mit Nachdruck das juristische Vorgehen gegen Historiker*innen, Journalist*innen und Medien, das eine notwendige Debatte zu ersticken droht.

Prof. Dr. Eva Schlotheuber
Vorsitzende