Mitteilungen aus dem Verband

[Aktualisiert] Stellungnahme: VHD kritisiert Verfälschung historischer Fakten in Online-Medienangeboten von ARD/ZDF

Aktualisierung vom 3. Mai 2022 Das Online-Mediennetzwerk „Funk“ hat nach der Stellungnahme...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Onlineveranstaltung: "S.O.S. Ukrainisches Kulturgut im Krieg: Schadensbilanz - Rettung - Bewahrung"

Das Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung organisiert gemeinsam mit der...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

28.02.2022 12:54

Stellungnahme: VHD verurteilt den russischen Krieg gegen die Ukraine

[Stellungnahme als PDF]

***English Version Below***

Der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e. V. verurteilt den Angriffskrieg Russlands auf das Schärfste und bekundet seine uneingeschränkte Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei unseren Kolleginnen und Kollegen. Wir bekunden unsere volle Unterstützung für all jene, die sich in Russland für ein Ende dieses unprovozierten Krieges einsetzen. Dies gilt genauso für alle Historikerinnen und Historiker, die der aggressiven nationalistischen Geschichtspolitik der russischen Führung und Präsident Putins entgegentreten. 

***English Version***

The Association of German Historians (VHD) condemns Russia's war of aggression in the strongest possible terms and expresses its full solidarity with the people in Ukraine. Our thoughts are with our colleagues in these difficult hours. We express our full support for all those in Russia who are campaigning for an end to this unprovoked war. This also applies to all historians who oppose the aggressive nationalist politics of history (Geschichtspolitik) of the Russian leadership and President Putin.

Weitere Erklärungen und Stellungnahmen: