Mitteilungen aus dem Verband

VHD unterstützt "Initiative Geistes- und Sozialwissenschaften"

In Bayern steht aktuell eine tiefgreifende Reform des Bayerischen Hochschulgesetzes bevor, die für...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Georg Arnhold Senior Fellowships „Bildung für Nachhaltigen Frieden“ 2022 (GEI Braunschweig)

Das Georg-Eckert-Institut – Leibniz Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI) gibt die...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Titel: 

Nachname: 
Graber Majchrzak

Vorname: 
Sarah

Projekt-, Werk- bzw. Publikationstitel:

„Im gleichen Boot“? Produktionsregime und Arbeiterproteste in der bundesdeutschen und polnischen Werftindustrie (1970 – 1983)

Epoche: 
  • Zeitgeschichte

Sachgebiet: 
  • Osteuropaeische Geschichte

Zusammenfassung der Promotion:

Am Beispiel der AG „Weser“ Werft in Bremen und der Leninwerft in Gdańsk zeigt das Promotionsprojekt, wie in zwei unterschiedliche politisch-ökonomische Systeme, Betriebe auf technische Veränderungen und die verschärften Konkurrenz auf dem Weltmarkt reagierten und was dies für die Arbeiterschaft bedeutete. Seit einiger Zeit diskutieren die Zeithistoriker/-innen intensiv die These eines strukturellen Wandels in den Arbeits- und Lebenswelten in den europäischen Industriegesellschaften seit den 1970er Jahren. Das Promotionsprojekt geht dem Wandel der Arbeitsverhältnisse in West und Ost in einer handwerklich geprägten europäischen Traditionsindustrie, dem Schiffbau, nach. In dieser Branche kam es nicht nur zu weitgehenden arbeitsorganisatorischen und technischen Umgestaltungen in dieser Zeit, sondern sie war auch besonders stark von der wirtschaftlichen Krise - ausgelöst durch den Zerfall des internationalen Währungssystems von Bretton Woods 1971/72, den Ölpreisschock 1973/74 und die erhöhte internationale Kapitalmobilität, betroffen. Es ist deswegen kein Zufall, dass sich gerade hier, sowohl in Bremen als auch in Gdańsk nahezu zeitgleich ein großer Widerstand in der Arbeiterschaft regte. Wie sich die Arbeitskonflikte entwickelten und ob die Werftarbeiter und Werftarbeiterinnen ähnlichen Erfahrungen machten in West und Ost ist Teil dieser Untersuchung.

Betreuer/in: 
Prof. Dr. Thomas Schaarschmidt

Universität: 
ZZF Potsdam / Universität Potsdam

Eintragsdatum: 
06.02.2018

Jahr (ggf. voraussichtliches) der Veröffentlichung: 
2019

Bemerkung: 


zurück zur Suche