Mitteilungen aus dem Verband

VHD unterstützt "Initiative Geistes- und Sozialwissenschaften"

In Bayern steht aktuell eine tiefgreifende Reform des Bayerischen Hochschulgesetzes bevor, die für...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Georg Arnhold Senior Fellowships „Bildung für Nachhaltigen Frieden“ 2022 (GEI Braunschweig)

Das Georg-Eckert-Institut – Leibniz Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI) gibt die...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Titel: 
Dr.

Nachname: 
Klug

Vorname: 
Stefan

Projekt-, Werk- bzw. Publikationstitel:

Alexandria und Rom. Die Geschichte der Beziehungen zweier Kirchen in der Antike

Epoche: 
  • Alte Geschichte

Sachgebiet: 
  • Religionsgeschichte

Zusammenfassung der Promotion:

Die Beziehungen zwischen den großen christlichen Zentren der Antike wie Rom, Karthago, Antiochia oder Konstantinopel waren nicht selten von theologischen und kirchenpolitischen Auseinandersetzungen geprägt. Die Verbindungen zwischen der römischen Christenheit und der Kirche von Alexandrien bilden allerdings eine Ausnahme, denn trotz der räumlichen Distanz und der kulturellen Unterschiede unterhielten diese beiden bedeutenden christlichen Gemeinden und später einflussreichen Patriarchate bis zur arabisch-islamischen Eroberung Ägyptens nachweislich enge Kontakte. Vor dem Hintergrund der administrativen Strukturen des Imperium Romanum und der reichsweiten Kirchenorganisation der Spätantike sollen in dieser Studie Inhalte und Charakter der Beziehungen zwischen Alexandria und Rom beleuchtet werden. Anhand exemplarischer Quellen und markanter Ereignisse gilt es zu untersuchen, ob und inwieweit von einer „kirchenpolitischen Geistesverwandtschaft beider Städte“ (Hans Lietzmann) gesprochen werden kann.

Betreuer/in: 
Prof. Dr. Dr. Alfons Fürst

Universität: 
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Eintragsdatum: 
11.01.2011

Jahr (ggf. voraussichtliches) der Veröffentlichung: 
2014

Bemerkung: 
Die Dissertation wurde 2014 veröffentlicht.


zurück zur Suche