Mitteilungen aus dem Verband

Rückblick auf die Diskussionsreihe "Racism in History and Context"

Welche historischen Kontexte und Erzählungen prägen die gegenwärtigen Debatten über die...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Nachruf auf Michael Stolleis

Michael Stolleis (20.7.1941-18.3.2021) Ein Nachruf auf Michael Stolleis, den Juristen, den...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Titel: 

Nachname: 
Wagner

Vorname: 
Florian

Projekt-, Werk- bzw. Publikationstitel:

Zwischen Konfrontation und Kooperation. Kolonialverbände in Deutschland, Frankreich, Spanien und Belgien (1870-1914)

Epoche: 
  • Neuere und Neueste Geschichte

Sachgebiet: 
  • Europaeische Geschichte

Zusammenfassung der Promotion:

In dem Promotionsprojekt werden die seit den 1880er Jahren in ganz Europa gegründeten Kolonialvereine zunächst auf ihre soziale Zusammensetzung hin analysiert und dann im Schnittfeld von Politik, Wirtschaft und pluralistischer Zivilgesellschaft situiert. Ein folgender Vergleich soll zeigen, ob Generalisierungen und Typisierungen europäischer Kolonialverbände möglich sind, oder aber die Unterschiede überwiegen. Auf dieser Grundlage soll in einem zweiten Schritt der transnationale Austausch zwischen den Verbänden auf semantisch-ideeller, personeller und institutioneller Ebene untersucht werden. Zum Beispiel arbeiteten die Kolonialvereine während der „Marokko-Krisen“ im Vorfeld des Ersten Weltkriegs auf einen Ausgleich über koloniale Fragen hin und widersetzten sich so politischen und gesellschaftlichen Trends. Ob dies erlaubt, auf längerfristige Sicht hin (1880-1930) von einem „europäischen Kolonialismus“ zu sprechen, wird als Leitfrage im Mittelpunkt des geplanten Projekts stehen..

Betreuer/in: 
Prof. Dr. Jörn Leonhard/ Prof. Dr. Dirk Moses

Universität: 
Universität Freiburg und Europäisches Hochschulinstitut Florenz

Eintragsdatum: 
19.09.2011

Jahr (ggf. voraussichtliches) der Veröffentlichung: 
1970

Bemerkung: 


zurück zur Suche