Mitteilungen aus dem Verband

Rückblick auf die Diskussionsreihe "Racism in History and Context"

Welche historischen Kontexte und Erzählungen prägen die gegenwärtigen Debatten über die...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Nachruf auf Michael Stolleis

Michael Stolleis (20.7.1941-18.3.2021) Ein Nachruf auf Michael Stolleis, den Juristen, den...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Titel: 
Dr.

Nachname: 
Hoffmann

Vorname: 
Michael

Projekt-, Werk- bzw. Publikationstitel:

Ordnung, Familie, Vaterland: Wahrnehmung und Wirkung des Ersten Weltkriegs auf die parlamentarische Rechte im Frankreich der 1920er Jahre

Epoche: 
  • Zeitgeschichte

Sachgebiet: 
  • Politische Geschichte

Zusammenfassung der Promotion:

Die Arbeit untersucht den Einfluss des Ersten Weltkriegs auf die Geburt einer gemäßigten parlamentarischen Rechten in Frankreich, die zum ersten Mal alle bürgerlich-nationalen Kräfte in einer Fraktion und ab 1924 in einer Partei, der Fédération Républicaine, gruppiert. Eine zentrale Rolle im Parteibildungsprozess spielt die politische Kultur, da sich die parlamentarische Rechte aus zwei Traditionslinien speist, einer nationalliberalen und einer konservativ-katholischen. Insofern spiegelt sich in der gelungenen Amalgamierung der beiden Linien auch die Akzeptanz der laizistischen republikanischen Ordnung seitens der Katholiken im Frankreich der 1920er Jahre wider.

Betreuer/in: 
Prof. Wirsching/ Prof. Soutou

Universität: 
Augsburg/ Paris-IV-Sorbonne

Eintragsdatum: 
03.01.2011

Jahr (ggf. voraussichtliches) der Veröffentlichung: 
2008

Bemerkung: 
Binationale Promotion (Cotutelle-de-Thèse) an den Universitäten Augsburg und Paris-IV-Sorbonne


zurück zur Suche