Mitteilungen aus dem Verband

Erhaltung der Mainzer Steinhalle - Offener Brief des VHD an Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Offener Brief als PDF Sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin Dreyer, mit großem Interesse...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Nachruf auf Lothar Burggraf und Graf zu Dohna

Prof. Dr. Lothar Burggraf und Graf zu Dohna (4. Mai 1924–9. März 2021) Das Institut für Geschichte...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Titel: 
Dr.

Nachname: 
Arnke

Vorname: 
Volker

Projekt-, Werk- bzw. Publikationstitel:

"Vom Frieden" im Dreißigjährigen Krieg. Nicolaus Schaffshausens "De Pace" und der positive Frieden in der Politiktheorie

Epoche: 
  • Fruehe Neuzeit

Sachgebiet: 
  • Ideengeschichte

Zusammenfassung der Promotion:

In der Politiktheorie zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges dominierte ein negatives Friedensverständnis. Krieg prägte die prominenten Werke wie etwa Hugo Grotius‘ "De iure belli ac pacis". Dass es aber auch Schriften gab, die den Frieden aktiv fokussierten, wie z.B. Nicolaus Schaffshausens "De pace", ist der Forschung bislang entgangen. Hier setzt die Studie an und fragt danach, welche positiven Friedensvorstellungen und -konzepte damals existierten.

Betreuer/in: 
Prof. Dr. Siegrid Westphal

Universität: 
Universität Osnabrück

Eintragsdatum: 
01.11.2018

Jahr (ggf. voraussichtliches) der Veröffentlichung: 
2018

Bemerkung: 


zurück zur Suche