Mitteilungen aus dem Verband

53. Deutscher Historikertag: Call for Sessions und Preisausschreibungen

Vom 8. bis 11. September 2020 findet der 53. Deutsche Historikertag an der LMU München unter dem...

RSS |  Weitere Mitteilungen »

Aktuelles aus der Geschichtswissenschaft

Job: Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d), "Historisch-philologischer Kommentar zur Chronik des Johannes Malalas"

Heidelberger Akademie der WissenschaftenAkademie des Landes Baden-Württemberg- Körperschaft des...

RSS |  Weitere Neuigkeiten »

Veranstaltungen

Prof. Dr. Christoph Bernhardt / Dr. Harald Engler / Dr. Monika Motylinska, Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung, Historische Forschungsstelle (IRS)
23.01.2020–24.01.2020, Erkner, Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) Flakenstraße 29-31, 15537 Erkner
Deadline: 15.09.2019

RSS |  Weitere Veranstaltungen (H-Soz-u-Kult) »

VHD unterstützt Editionsvorhaben des Instituts für Zeitgeschichte von Hitlers „Mein Kampf“

 19.12.2013

Der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) unterstützt das Vorhaben des Instituts für Zeitgeschichte, eine kritische Edition von Hitlers „Mein Kampf“ zu erarbeiten und zu veröffentlichen. Eine solche Ausgabe ist nicht nur für die Forschung ein dringendes Desiderat, sondern auch für eine aufgeklärte Geschichtskultur wichtig. Die Veröffentlichung einer kritischen Edition ist am besten geeignet, der gefährlichen Mythisierung von Hitlers „Mein Kampf“ entgegenzuwirken.

Pressemitteilung als PDF

Kontakt:

Dr. Nora Hilgert (Geschäftsführung)
Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.
Goethe-Universität Frankfurt, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt, Tel.: 069 79832571,
E-Mail: hilgert@historikerverband.de
V.i.S.d.P.: Prof. Dr. Martin Schulze Wessel (Vorsitzender) / Prof. Dr. Johannes Paulmann (Schriftführer)